Baldegger Schwestern in Tansania

Foto: Michael Goima

Die Baldegger Schwestern – genauer die Schwestern der Göttlichen Vorsehung – haben ihren Hauptsitz in Baldegg im Luzerner Seetal. Sie wirken seit ihrer Gründung 1830 vor allem in der Schweiz, haben aber auch Gemeinschaften in Tansania, Äthiopien, Papua-Neuguinea und Bosnien. In Tansania sind die Baldegger Schwestern seit 1921 tätig, wo sie zwei tansanische Schwesterngemeinschaften – die Mahenge Schwestern im südöstlichen Tansania und die Dada Wadogo Schwestern in Dar es Salaam – gründeten. Zurzeit befinden sich drei Baldegger Schwestern in Tansania und eine davon ist Schwester Denise Mattle, welche lange als Leiterin des Montessori Trainingszentrums in Dar es Salaam diente, bevor sie an ihren heutigen Arbeitsort – das Montessori Trainingszentrum in Mwanza – wechselte. Zusätzlich zum Montessori Trainingszentrum befinden sich eine Primarschule, eine Sekundarschule sowie mehrere Montessori-Kindergärten unter der Leitung von Schwester Denise Mattle. Neben den Kindergärten kommt auch in der Primarschule, in den ersten vier Klassen, die Montessori-Pädagogik zur Anwendung.

«Alltag» von Michael Goima
«Kindergarten und Schule» von Michael Goima
«Lehrpersonenausbildung» von Michael Goima